Übersicht der 9 Quellen um in blue:solution - tophandwerk Positionen in ein Angebot einzufügen

Eine zentrale Funktion einer kaufmännischen Software für Handwerksbetriebe ist sicherlich die Angebotserstellung. Denn ohne Angebot werden Sie vermutlich kaum Aufträge bekommen. Natürlich wissen Sie, wie Sie mit Ihrer Software Positionen wie Artikel, Leistungen und so weiter in ein Angebot einfügen können. Aber haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, welche Quellen Ihnen in Ihrer Software dafür zur Verfügung stehen?
Für blue:solution – tophandwerk, seinem Vorgänger TopKontor Handwerk und der Mietvariante blue:solution - smarthandwerk kann ich das beantworten. 

Titelbild - Positionen aus den Stammdaten in ein Angebot einfügen | blue:solution - tophandwerk

Wenn Sie bereits mit blue:solution – tophandwerk arbeiten, dann wissen Sie, wie Sie Positionen aus den Stammdaten in ein Dokument einfügen können. Aber kennen Sie auch die 4 möglichen Wege um dies zu erreichen? Falls nicht, dann erfahren Sie es in diesem Beitrag!

Für alle Interessierte, welche noch nicht mit blue:solution – tophandwerk arbeiten, möchte ich zuvor noch kurz erklären, welche Stammdaten überhaupt zur Verfügung stehen. Für die Angebotsbearbeitung sind hauptsächlich die Kostenarten relevant. Wie Sie in Abbildung 1.1 erkennen können, sind das Artikel

Nach den Stammdaten wenden wir uns nun externen Datenquellen zu. Einer der wichtigsten Anlaufstellen sind sicherlich die Onlineshops Ihrer Lieferanten. Die Abbildungen stammen vom Online-Shop der GC-Gruppe, da ich hier einen Demozugang habe.

Bevor Sie Artikel aus dem Shop in ein Angebot übernehmen können, muss die Verbindung erst einmal eingerichtet werden. Als erstes sollten Sie prüfen, ob die Schnittstelle überhaupt aktiviert ist. Dazu müssen Sie die Programmeinstellungen öffnen. Diese finden Sie im Menü Datei unter Einstellungen (Abb. 2.1). Nachdem sich die Einstellungen geöffnet haben,

Eine weitere Möglichkeit, um digital mit Ihrem Großhändler zu kommunizieren, besteht über die UGL-Schnittstelle. Nachfolgend zeige ich Ihnen, wie Sie ein Angebot Ihres Lieferanten über die UGL-Schnittstelle in blue:solution – tophandwerk einlesen können. Allerdings möchte ich nicht versäumen Sie darauf hinzuweisen, dass die UGL-Schnittstelle noch mehr kann als nur Angebote einlesen. 

Haben Sie auch schon einmal mehrere Tage damit verbracht, das Leistungsverzeichnis einer Ausschreibung per Hand in Ihr System zu übernehmen? 
Diesen Aufwand sollten Sie sich künftig sparen und Ihre wertvolle Zeit sinnvoller nutzen! Denn dafür gibt es die GAEB-Schnittstelle, welche bereits im Grundmodul von blue:solution – tophandwerk enthalten ist. 

Im 5. Video dieser Reihe habe ich beschrieben, wie man Ausschreibungstexte vom Portal www.ausschreiben.de in blue:solution - tophandwerk einlesen kann.

Das Portal wurde kurzfristig umgestaltet, wodurch die Schnittstelle im Moment nicht funktioniert. Ich werden diesen Teil nachreichen, sobald die Schnittstelle wieder funktioniert.

Wenn Sie mögen, können Sie sich im Video informieren, wie das bisher funktioniert hat.

Vermutlich kennen Sie auch die Situation, dass einzelne Positionen, oder sogar ganze Titel mehrfach in einem Angebot benötigt werden. Natürlich könnten Sie diese in den jeweiligen Katalogen nacheinander suchen und ins Dokument einfügen, was mit blue:solution – tophandwerk ja auch komfortabel funktioniert. Allerdings gibt es noch eine schnellere Variante, wie Sie gleich erfahren werden. In diesem 6. Teil dieser Beitragsreihe zeige ich Ihnen, wie Sie Positionen innerhalb eines Dokuments kopieren können

Stellen Sie sich vor, Sie sind im Begriff ein neues Angebot zu erstellen und erinnern sich währenddessen daran, dass Sie kürzlich für andere Kunden ähnliche Arbeiten erledigt haben. Dann bietet es sich doch an, die infrage kommenden Positionen in Ihr aktuelles Angebot zu übernehmen! Wie einfach dies mit blue:solution – tophandwerk und blue:solution – smarthandwerk von der Hand geht, erfahren Sie gleich. Im 6. Teil konnten Sie sehen, wie man Positionen innerhalb eines Dokuments kopieren kann. 

Im 7. Teil haben Sie gerade erfahren, wie Sie Positionen und ganze Titel Dokumentenübergreifend kopieren können. Manchmal ist das aber auch noch zu aufwendig. Stellen Sie sich vor, Sie wären im Begriff, ein neues Angebot zu erstellen und erinnern sich währenddessen, dass Sie erst kurz zuvor ein ähnliches Angebot für einen anderen Kunden erstellt hatten. Dann wäre es doch praktisch, wenn Sie dieses Angebot als Grundlage für Ihr neues Angebot verwenden könnten. Mit blue:solution – tophandwerk ist das kein Problem, denn mit dieser Software lassen sich vorhandene Dokumente ganz einfach kopieren und so als Basis für neue Angebote verwenden. 

In den letzten Beiträgen dieser Serie haben Sie gesehen, wie Sie in blue:solution – tophandwerk und blue:solution – smarthandwerk einzelne Positionen oder ganze Dokumente kopieren können. Das ist recht praktisch, wenn Sie zufällig ähnliche Angebote erstellen müssen. Sollten Sie allerdings häufig Angebote erstellen, welche in etwa den gleichen Aufbau haben und sich lediglich bei der Auswahl der Modelltypen unterscheiden, dann sind Vorlagen in Form von Musterangeboten genau das Richtige für Sie. 

In den letzten Folgen dieser Serie habe ich bereits darauf hingewiesen, dass Sie unbedingt die Preise im Dokument aktualisieren sollten, nachdem Sie Positionen aus anderen Dokumenten eingefügt haben. Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten müssen.

Image
Ludwig individuelle Systemlösungen
Birkenstraße 3 
93453 Neukirchen b. Hl. Blut